Dienstag, 29. September 2015

18. Tag: 29.9.15 Spirit Bear Lodge (1)

Frühstück ist um 7 Uhr, Abfahrt um 8.00  Uhr. Heute machen wir eine Kombitour zu zwei Destinationen. Die Gruppe ist aufgeteilt auf drei Boote. Wir sind zuerst am Khutze River unterwegs.
Der Zodiak (das Schlauchboot) kommt bei Ebbe noch nicht weit, wir gehen zu Fuß weiter. 
Vor uns ist eine Gruppe, die wohl alle Jagdlizenzen für dieses Gebiet aufgekauft hat und nun einmal im Jahr „zur Jagd“ kommen muss. Natürlich findet diese mit dem Fotoapparat statt ;-) Man hat eine Grizzlymum mit zwei Jungen ausgeguckt und wohl schon1 Std. beobachtet. Aber als wir kommen, ist das Schauspiel vorbei. Wir erwischen gerade noch einen kurzen Blick auf Mutter und Tochter. 
Wir gehen weiter und sehen einen Weißkopfseeadler. 
Als Mitgast Markus nach ihm schaut, entdeckt er im Baum daneben eine Schwarzbärin mit einem Jungen. Die sind vermutlich vor uns geflüchtet, als wir vor einigen Minuten vorbei gegangen sind.
Das Junge steigt dann schon mal wieder runter, während Mam noch gähnt,….
… und ihrem Jungen dann folgt. Irgendwie ein Vertrauensbeweis an uns, findet unser Guide. Und weg sind sie.

Wir fahren zurück und zur anderen Beobachtungsstelle, nach Canoona. Dort wollen wir dem Spirit Bear auflauern. Der Trail ist mörderisch – sehr uneben, viele Wurzeln, Schlammlöcher, bergauf, bergab, glitschig. Die Wartestellen, die wir aufsuchen und der Wald sind malerisch...
…aber bärlos.. Ein Eisvogel ist die einzige Ausbeute.
Wir tasten uns zurück zum Boot. Da läuft der Grizzly rum, der heute morgen eines der Zodiaks punktiert hat. Aber er ist schon auf dem Abmarsch ins Gebüsch.
Auf der Rückfahrt noch einmal zwei Buckelwale – wie gestern.
Abends gibt es Heilbutt und eine Vorführung im Großen Haus – die sparen wir uns aber.

Kommentare:

  1. Ha - was ist das denn für ein lustiger Eisi!!! 1 : 0 für Euch!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Eisvögel oder "Kingfisher" sehen irgendwie überall anders aus. In Afrika haben wir ja auch ganz andersfarbige gesehen...

    AntwortenLöschen