Freitag, 2. Oktober 2015

21. Tag: 2.10.15 Spirit Bear Lodge-Bella Bella-Vancouver

Heute also packen – und alles schon mitnehmen auf unsere heutige letzte Bootstour. Was für ein Gepöngel!
Trinkgeld eintüten und abgeben (wird auf die ganze Crew aufgeteilt, niemand bekommt etwas separat), abendliche Biere bezahlen und dann bei strahlendem Sonnenschein durch die sonnendurchfluteten Fjorde...
... auf zum letzten Bearviewing an einer tatsächlich schönen Lokation…
… mit jeder Menge sterbender Lachse im Fluss, einigen am Ufer liegenden toten Fischen, jeder Menge Bärenspuren und Hinterlassenschaften, also allen Anzeichen von Bärenanwesenheit – aber natürlich wieder kein einziger Bär. Da nimmt man(n) ein Sonnenbad...
... oder macht aus Verzweiflung wieder Adler und Mövenfotos.
Unsere deutschen Mitreisenden machen derweil ein sehr erfolgreiches Whalewatching – der Wal springt sogar!
Wir treffen uns nach 12 Uhr mit den anderen Abreisenden und können unterwegs noch mal einen Blick auf wegstiebende Wasservögel...
... und 3 Wale werfen, anscheinend haben sie ein Kalb dabei.
Wir sind 2 Stunden vor Abflug am Flughafen in Bella Bella:
Pünktlich geht es über Port Hardy auf Vancouver Island nach Vancouver. Wir nehmen ein Taxi ins Hotel und gehen beim nahegelegenen Italiener noch etwas essen. Unser letzter canadischer Abend.

Kommentare:

  1. Wenn Ihr nicht noch irgendwo Bären versteckt habt, war der Spiritbeartrail ja doch eher eine Bärenauslese. Sprich, eher wenig. Dafür aber tolle Naturbilder. Und es sind bestimmt nicht die besten hier gelandet. Die muss man zuhause bearbeiten. Guten Rückflug. AUf das alles besser geht als auf der Hinreise. Warum schreibst Du eigentlich immer Möven mit Vogelvau? Ist das Amerikanisch? Hier werden die Möwen geschrieben.
    Bleibt gesund!
    MAKS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, im englischen sind das seagulls. Freudscher Fehler. Ab jetzt sind es Möwen ;-)

      Löschen