Freitag, 25. September 2015

14. Tag: 25.9.15 Kamloops-Whistler

Im Regen ging es nach gutem Frühstück mit tatsächlich frisch gemachten Hash Browns (nicht aus der Tiefkühltruhe) auf nach Whistler. Erst einiges an Autobahn, dann zweispurige und schließlich einspurige Straßen, teils durchs Gebirge und somit kurvenreich.
Diverse Raubvögel saßen auf den Beregnungsgeräten der Farmer, u.a. dieser hübsche hier ganz nah an  der Straße:
An diesem Wasserreservoir habe ich schon 2006 posiert – daher musste heute ein Vergleichsfoto gemacht werden:
In den Bergen sahen wir zweimal ein paar Mule Deers entlang der Straße. Diese hier hauen gerade ab, weil ein Reisebus vorbeigefahren war – ein Actionfoto also:
In Whistler angekommen haben wir eingecheckt und erst mal die Stadt durchwandert. Ein Kaffee mußte mal sein:
Und dann die olympischen Ringe von 2010 natürlich:
Wir hatten am Visitorcenter gehört, dass Bären auf den Golfplätzen zu finden seien. Also haben wir das Auto doch noch mal aus der Hotelgarage geholt  und sind zum Lost Lake gefahren. Tatsächlich, da war eine Schwarzbärmutter  mit Cub direkt  am Abschlag von Loch 2.
Sie ließen sich weder vom Golfspielen noch von uns vom Grasfressen abhalten – nein, sie fraßen in aller Ruhe ihren Löwenzahn…
Wir hatten nur die 300er dabei, daher nicht ganz so nahe Nahaufnahmen.
Nach unserem Spaziergang um den Lost Lake…
… waren die Bärchen immer noch da. Und diesmal hatten wir sie für uns alleine.
Ein schöner Abschluß des Tages. Heute fällt Abendessen aus, wir hatten vorhin einen Imbiß, das muss reichen.

Kommentare: